Greasy Fork is available in English.

Süddeutsche AdBlock Aid

Hindert sueddeutsche.de daran, AdBlocker zu umgehen.

Autor
schwarztee
Installationen heute
0
Installationen gesamt
942
Bewertungen
1 0 1
Version
0.1.0
Erstellt am
Letzte Aktualisierung
Lizenz
AGPLv3
Wird angewandt auf

Beschreibung des Autors

AdBlock Landing Page bei der Süddeutschen

Seit Ende Oktober werden Leser von sueddeutsche.de ausgesperrt, wenn sie einen Werbeblocker einsetzen. Vom eigentlichen Angebot wird auf eine Landing Page umgeleitet, die zum Abschalten des Blockers auffordert. Dazu wird während des Ladens der Seite geprüft, ob eingebundene Werbeinhalte tatsächlich angezeigt werden.

Abhilfe mit Benutzerskript

Das Erkennen von Werbeblockern ist auf anderen Plattformen schon länger populär und wird zum Beispiel durch AdDefend zum Ausliefern alternativer Werbung genutzt. Süddeutsche AdBlock Aid bedient sich desselben Tricks wie die AdDefend Klatsche, um den für die Landing Page verantwortlichen Code an der Ausführung zu hindern.

Werbung vs. Verbraucher

Verlage, die ihre Inhalte für die Nutzer kostenfrei anbieten, sind auf Werbeeinnahmen angewiesen. Jegliche Werbung zu blockieren kann langfristig keine Lösung sein; Journalismus hat seinen Preis. Allerdings ist die heute übliche Onlinewerbung für Verbraucher nicht mehr hinnehmbar. Sie schränkt die Benutzbarkeit ein, verletzt die Privatssphäre und beinhaltet Sicherheitsrisiken. Eine differenzierte Betrachtung dieses Dilemmas ist längst überfällig.


Erfolgreich getestet mit Firefox 49.0.2 und Greasemonkey 3.9. Wird leider nicht von Chrome unterstützt.